Engineering

für Rohr­zuckerfabrik in Thailand

Die japanische Mitsui Group hat Guangxi Construction Engineering (GCE) mit Sitz in Nanning, China, mit dem Bau einer Rohrzuckerfabrik für ihre Tochtergesellschaft Kaset Phol in Thailand beauftragt. Die Engineering-Experten von BMA erfüllen eine wichtige Rolle in dem Projekt – denn Mitsui stellt hohe Ansprüche an die Effizienz der Prozesse und die Qualität des Zuckers. 

Unser Basic-Engineering bestehend aus Bilanzen, Fließbildern, Grobaufstellung und Ausrüstungsspezifikationen ist bereits fertig. Auf dieser Basis werden die Ausrüstungen beschafft, die für den Raffinerie­prozess benötigt werden. In der nächsten Phase beschäftigen wir uns mit der Detailplanung. Dazu erstellt BMA Rohrleitungs- und Instrumentierungsdiagramme, erledigt die Detailaufstellungsplanung, Belastungspläne und die komplette Rohrleitungsplanung und plant die gesamte Automatisierung soft- und hardwareseitig.

Die Verarbeitungskapazität der Fabrik wird 24.000 Tonnen Zuckerrohr pro Tag betragen. Der Rohzucker, hergestellt in der etwa hundert Tage währenden Kampagne, soll in einer integrierten Raffinerie nahezu ganzjährig zu Raffinade-Zucker weiterverarbeitet werden.

Carsten Rehbock

Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung

BMA Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG verarbeitet personenbezogene Daten auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Mit den folgenden Datenschutzhinweisen geben wir einen Überblick über die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten durch uns und die sich aus dem Datenschutzrecht ergebenden Rechte: Datenschutzhinweise.
Wir verwenden Cookies, um diese Website optimal für Sie zu gestalten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Um diesen Hinweis zu schließen, klicken Sie hier.