Aus eigener Kraft

BMA Amerika verstärkt Leistungsangebot am Standort Greeley

Seit mehreren Jahrzehnten ist BMA Amerika mit Sitz in Greeley, Colorado, erfolgreich auf dem amerikanischen Kontinent tätig. Das Angebot für unsere Kunden: der Verkauf von Anlagen und Ersatzteilen sowie Instandhaltung und Inspektion.

Wegen der großen Effizienz und Zuverlässigkeit haben BMA-Anlagen einen sehr guten Ruf auf dem internationalen Zuckermarkt. Die Nachfrage nach Produkten ist groß – auch bei amerikanischen Kunden. Mittlerweile sind rund 20 Extraktionstürme, mehr als 500 Zentrifugen, eine Vielzahl von Verdampfern, Kristallisatoren, Trocknern sowie weitere Maschinen und Ausrüstung von BMA in Zuckerfabriken in Nord-, Mittel- und Südamerika im Einsatz.

BMA Amerika unter neuer Verantwortung

Seit Oktober 2016 hat BMA Amerika einen neuen Geschäftsführer: Zhambul Zhuasbekov, der vorher die russische Tochtergesellschaft von BMA in Woronesch leitete. Unter seiner Führung schaffte BMA Russland in nur fünf Jahren den Sprung an die Spitze der osteuropäischen Zuckerindustrie. Nun gibt er der US-amerikanischen Gesellschaft von BMA neue Entwicklungsimpulse.

Großes Potenzial hat der After-Sales- Service. Die meisten Kunden führen die Instandhaltung ihrer Ausrüstungen noch selber durch. Aber das birgt auch Risiken. Denn für die Arbeiten an hochwertigen und komplexen Maschinen, beispiels- weise Zentrifuge oder Extraktionsturm, benötigt man besonders qualifiziertes und fachlich spezialisiertes Wartungspersonal. Schon ein kleiner Fehler bei der Diagnostik oder der Reparatur kann einen Störfall während der Kampagne bewirken. Die mögliche Folge: nennenswerte finanzielle Verluste.

BMA Amerika hat mit der Einstellung zusätzlicher Servicetechniker begonnen. Sie werden am Standort in Greeley und auch am Stammsitz der BMA AG in Deutsch- land für ihre Aufgaben geschult. Mit Blick auf die Kunden in Lateinamerika sprechen alle Techniker fließend Spanisch. Auch die Anzahl der Mitarbeiter im Ersatzteilvertrieb steigt.

Engineering: Kompetenz wird ausgebaut

Das Engineering für Zuckerfabriken hat einen hohen Stellenwert in der neuen Unternehmensstrategie. In vielen Ländern, etwa in USA, Mexiko und El Salvador, hat BMA Amerika Projekte erfolgreich umgesetzt – in den meisten Fällen mit Unterstützung durch Ingenieure aus Deutsch- land. Nun, mit dem Ausbau der eigenen Engineering-Kompetenz, ist BMA Amerika näher am Kunden und kann schneller auf Anfragen reagieren.

Die Engineering-Abteilung von BMA Amerika – demnächst unter neuer Leitung – unterstützt Kunden bei der Bewertung der Effizienz ihrer Zuckerprozesse, erstellt Massen- und Wärmebilanzen, bietet Basic- und Detail-Engineering und liefert optimale Lösungen – dank der einzigartigen Erfahrung der BMA-Gruppe weltweit.

Eine weitere Neuerung bei BMA Amerika betrifft die Fertigung in Greeley: Noch mehr Fertigungsabläufe für den amerikanischen Markt werden von Deutschland nach Colorado umziehen. Die kundenspezifische Auftragsfertigung ist von jeher eine wichtige Säule für das Geschäft, auch für viele Kunden außerhalb der Zuckerindustrie.

Automatisierung: Neue Abteilung bietet moderne Lösungen

Auch für die Automatisierung des Zuckerprozesses verspricht Zhuasbekov in Zukunft ein noch besseres Angebot: Unter der Leitung von Gene Burke und mit Unterstützung des Kompetenzzentrums für Automatisierung in Braunschweig, BMA Automation, wird eine neue Abteilung moderne Automatisierungslösungen an- bieten – zur Verbesserung der Effizienz, für hohe Prozessstabilität und zur Senkung der Betriebskosten.

X

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet BMA Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie im Impressum.

Ihr Besuch auf dieser Webseite wird durch einen Webanalysedienst anonymisiert erfasst.
Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie bitte hier.