Wir machen keine Kompromisse

Das hätten Sie nicht von uns gedacht?

Ein Kompromiss ist eine von allen beteiligten Personen akzeptierte Lösung, zu der man durch gegenseitige Zugeständnisse gelangt. Wir aber stellen höchste Anforderungen an unsere Produkte, an uns selbst und unsere weltweite Organisation – und machen hierbei keine Kompromisse. 

Daher entwickeln wir nicht nur unser Produktportfolio ständig weiter, sondern wir optimieren auch kontinuierlich unsere eigenen Organisationsprozesse. „The right centrifugal for every need” – diesem Motto haben wir uns verschrieben und das zeichnet uns aus. In unserem umfangreichen Optionsportfolio finden Sie immer die ideale Zentrifugenausführung. Und sollten Ihre Anforderungen doch einmal darüber hinausgehen, entwickeln unsere Experten gerne mit Ihnen eine individuelle Lösung. 
Die bewährte BMA-Qualität steht dabei immer im Vordergrund. Beispielsweise unterziehen wir nicht nur 100%der Trommeln für periodische Zentrifugen einem Belastungstest in unserem einzigartigen Prüfstand, sondern führen auch an jeder Zentrifuge vor Auslieferung einen umfassenden Factory Acceptance Test (FAT) durch.
Sie profitieren im Gesamtpaket natürlich auch von unserem Prozess-Know-how. BMA ist seit mehr als 160 Jahren bekannt als kompetenter Lösungspartner für die Zuckerindustrie und unsere Technologen sind selbstverständlich in die Zentrifugenentwicklung eng eingebunden. 

Darauf legen wir Wert

  • Erfüllung höchster Qualitäts­ansprüche
  • individuelle Konfigurierbarkeit
  • Erfüllung regional unterschied­licher Anforderungen
  • überzeugendes Preis-­Leistungs-Verhältnis
  • attraktive Lieferzeiten
  • weltweite Präsenz

Kompromisslos gut: Zentrifugen­effizienz im Fokus

Viel Output bei möglichst wenig Input ist eine Definition für Effizienz – das gilt auch bei Zentrifugen. Für BMA bedeutet das konkret ein optimales Verhältnis von Durchsatzleistung und Verfügbarkeit einerseits und Investitions- und Wartungskosten sowie Ersatzteilbedarf auf der anderen Seite.
Der Effizienzgedanke steht im Vordergrund einer jeden Produktentwicklung bei BMA. Und wir haben ihn auch bei unserem neuesten Zentrifugenmodell K3080 erfolgreich umgesetzt: 
Diese seit 2017 erhältliche kontinuierliche Zentrifuge ist kompakt, aber sie bietet eine verhältnismäßig hohe Durchsatzleistung. Außerdem lässt sie sich individuell konfigurieren und so ideal an Ihre Prozessanforderung anpassen – ganz gleich ob Durchsatz, Zuckerqualität oder Ablaufqualität im Vordergrund steht. 
Und sie ist nicht nur aufgrund ihres herausragenden Preis- Leistungs-Verhältnisses die ideale Maschine für kleinere Zuckerfabriken und -Raffinerien oder als Ergänzung für bestehende Zentrifugenstationen. Denn bei der Qualität haben wir natürlich keine Abstriche gemacht. 
Auch den Service bieten wir wie bei „den Großen“ – ob Konfiguration, fachmännische Inbetriebnahme oder Instandhaltung. 

Kompromisslos gut: Know-how-Transfer in der gesamten Unternehmensgruppe

Wir wissen, was Sie bewegt. Und dieses Wissen teilen wir innerhalb der ganzen BMA-Organisation, intern ebenso wie mit unseren Agenten rund um den Globus. Schließlich ist Know-how die beste Grundlage für individuelle und optimale Lösungen. Daher haben wir insbesondere für neue Partner ein Schulungsprogramm etabliert, um ein besseres Verständnis der BMA-Lösungen für die Herausforderungen im Prozess der Zuckergewinnung zu erzielen. 
Ein gutes Beispiel ist das Intensivtraining Ende 2017 in Bangkok. Dort in Südostasien boomt die Zuckerindustrie. Viele neue Projekte stehen an: sowohl Greenfield-Projekte als auch Erweiterungen bestehender Zuckerfabriken oder Zuckerraffinerien. Mit Rieckermann (Thailand) Co., Ltd. haben wir seit 2017 einen weiteren kompetenten Partner in der Region an Bord. Auf diese Weise stehen wir auch unseren Kunden in Thailand mit Rat und Tat bei der Konzeptionierung sowie Umsetzung ihrer Vorhaben zur Seite. Natürlich gelingt das nicht ohne den Transfer der entsprechenden Fachkenntnisse in unserer doch speziellen Industrie. Im Verlauf der Trainings haben wir den neuen Kollegen von Rieckermann einen Einblick in die BMA-Lösungen für die Zuckerindustrie vermittelt. Einen spe­ziellen Fokus haben wir dabei auf die Vorteile unserer Zentrifugen gelegt: hohe Effizienz, geringe Lebenszykluskosten und die vielfältigen Möglichkeiten zur individuellen Konfiguration aus BMAs umfangreichem Portfolio.
Wir haben diese Gelegenheit ebenfalls genutzt, unseren neuen Sales Manager bei BMA China weiterzubilden.
Dieses Seminar war nicht das letzte seiner Art. Es stellte vielmehr den Auftakt einer ganzen Reihe von intensiven Trainings dar. Aber nicht nur unsere „Neulinge“ haben von diesem Seminar profitiert: Am meisten profitieren Sie, unsere Kunden, von der regionalen Verfügbarkeit bewährter BMA-(Beratungs-) Qualität.

Kompromisslos gut: kontinuierliche Organisationsentwicklung

Die Anforderung, die wir an unsere Maschinen stellen, stellen wir auch an uns selbst. Wir prüfen unsere Strukturen und Prozesse regelmäßig in Bezug auf mögliche Verbesserungen. 
Beispielsweise haben wir im letzten Jahr die Endmontage unserer Zentrifugen näher unter die Lupe genommen. Auch wenn die Fertigung der Komponenten auf hochmodernen, automatischen Präzisionsmaschinen passiert, so erfolgt die Endmontage doch weitestgehend manuell.
Wir haben die Arbeitsabläufe der Endmontage mittels geeigneter Analyseverfahren bis ins kleinste Detail betrachtet und anschließend neu strukturiert. Mit dieser Strukturierung können wir nicht nur die Planung vereinfachen und deren Genauigkeit steigern. Es lassen sich vor allem auch wertvolle Erkenntnisse in Bezug auf eine optimale Arbeitsplatzgestaltung gewinnen. Basierend auf diesen Analyseergebnissen werden die Arbeitsplätze unter Berücksichtigung ergonomischer und organisatorischer Gesichtspunkte neu gestaltet. Primäres Ziel ist es, mögliche Störfaktoren oder Zeitverschwendung zu identifizieren. Diese minimieren wir dann konsequent. Davon profitieren sowohl unsere Mit­arbeiter durch einen optimalen Arbeitsplatz als auch unsere Kunden durch gesicherte Effizienz und Qualität. Wir sehen dies als einen kontinuierlichen Prozess. Denn nur durch fortwährende Weiterentwicklung sowohl unseres Unternehmens als auch unserer Zentrifugentechnologie stellen wir sicher, auch in Zukunft sich stetig verändernde Markt­anforderungen zu erfüllen.
BMA hat seinen Hauptsitz in Braunschweig, Deutschland. „Wir haben uns bewusst dafür entschieden, in unsere Fertigung am Standort Braunschweig zu investieren. Wir sind davon überzeugt, dank gut ausgebildeter Fachkräfte, moderner Fertigungstechnologie und ständiger Weiterentwicklung qualitativ hochwertige, maßgeschneiderte und marktgerechte Lösungen bieten zu können“, sagt ­Uwe Schwanke, CTO von BMA.

Silke Stiegert

Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung

BMA Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG verarbeitet personenbezogene Daten auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Mit den folgenden Datenschutzhinweisen geben wir einen Überblick über die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten durch uns und die sich aus dem Datenschutzrecht ergebenden Rechte: Datenschutzhinweise.
Wir verwenden Cookies, um diese Website optimal für Sie zu gestalten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Um diesen Hinweis zu schließen, klicken Sie hier.