Innenansicht eines Trommeltrockners

Wirbelschichtkühler

Die Kühlung ist für die Lagerung und die Qualitätssicherung des Zuckers ebenso wichtig wie der Trocknungsprozess.

In der Wirbelschicht sind hervorragende Bedingungen für einen optimalen Wärme- und Stofftransport gegeben. Das Charakteristische einer Wirbelschicht ist die Bewegung von körnigen oder kristallinen Feststoffen in einem Luftstrom. Dabei verhält sich die Schicht aus wirbelnden Partikeln wie eine Flüssigkeit, weshalb auch von Fluidisierung gesprochen wird. Die Zuckerkristalle werden durch die Wirbelschicht vom Produkteintrag zum Produktaustrag transportiert und dabei auf die gewünschte Austrittstemperatur abgekühlt. Durch den Einsatz von integrierten Kühlrohrbündeln wird die Leistung des Wirbelschichtkühlers erheblich erhöht und die benötigten Luftmengen können wesentlich reduziert werden. Das führt zu einer drastischen Verkleinerung der Apparate. Der Zucker verlässt den Kühler mit einer definierten Temperatur, welche für eine Silolagerung geeignet ist. Durch die Fluidisierung im Luftstrom erfolgt zusätzlich eine Nachtrocknung des Zuckers. Die Nachtrockung kann durch den Einbau von Trocknungszonen noch verstärkt werden, sodass der Apparat auch als (Nach-) Trockner/Kühler arbeiten kann. Dadurch kann die Temperaturbelastung des Zuckers in der Trocknungstrommel reduziert werden.

Vorteile:

  • Effektive Kühlung in der Wirbelschicht
  • Kühlung auf konstante Zuckertemperatur möglich
  • Reduzierte Luftmengen
  • Kompakte Anlagengröße
  • Keine beweglichen Teile
  • Nachtrocknung und Kühlung in einem Apparat
  • Nutzung der Kühlerabluft in vorgeschalteten Trocknungsanlagen möglich
  • Separation von Staubanteilen aus dem Zuckerstrom

Wirbelschichtkühler
Wirbelschichtkühler

Bitte wählen Sie Ihren Ansprechpartner

Alle Länder zeigen