Schneller, höher, weiter

Das olympische Motto „Schneller, höher, weiter“ galt nicht nur für die Sommer- spiele in Rio de Janeiro. Es trifft auch auf die Entwicklung unseres Produktgeschäfts zu. Mit deutlich mehr als 200 verkauften Zentrifugen im Jahr 2016 hat BMA seine Führungsposition untermauert – als weltweit größter Zentrifugen- Lieferant für die Zuckerindustrie. Nicht nur, dass wir unsere Produkte in angestammten Märkten weiter etabliert haben. Auch in neuen Märkten konnte BMA Erfolge verzeichnen.

Gut Ding will Weile haben (dt. Sprichwort)

Ein deutsches Sprichwort besagt, dass manche Dinge Zeit brauchen, um zu reifen. Das trifft auf guten Wein und Käse zu und ebenso auf viele Entscheidungen. Zwei Jahre diskutierten wir mit einem indonesischen Kunden mehrere Szenarien – neben unterschiedlichen Zentrifugen-Modellen auch verschiedene Ausführungen aus dem umfangreichen Optionsportfolio von BMA. Unser Kunde entschied sich für ein Paket aus den Modellen E1390 (vier Maschinen) und K3300 (acht Maschinen), die im vergangenen Sommer installiert und in Betrieb genommen wurden. Die Entscheidung el genau zum richtigen Zeitpunkt: Pas- send zum jüngsten Steuerungs-Update von BMA, sodass die E-Zentrifugen mit der modernsten Automatisierung aus- gestattet wurden.

Häufig hört man, dass Qualität für sich selber spricht. Also haben wir eine K3300 einfach auf unserem Messestand auf der Zuckerfachmesse Fenasucro in Brasilien ausgestellt – mit Erfolg. Unser Kunde Zilor entschloss sich, diese Maschine – zunächst probeweise – in seiner Fabrik Barra Grande einzusetzen. Nach der Messe nahm er die Zentrifuge kurz vor Ende der Kampagne in Betrieb und nutzte sie auch über die gesamte folgende Kampagne. Die Zentrifuge hat die Erwartungen voll erfüllt, sodass unser Kunde sie gerne übernommen hat.

Vielerorts herrscht Aufbruchstimmung

Trotz der politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen, die Brasilien derzeit zu meistern hat: Seit dem Sommer 2016 herrscht eine grundsätzliche Aufbruchstimmung in der brasilianischen Zuckerindustrie. Dieses Signal empfängt auch BMA Brasilien. Neben einem deutlichen Plus an Anfragen bestellten unsere Kunden allein im vierten Quartal vier weitere Zentrifugen für die Kampagne 2017. Das Gesamtpaket überzeugt den Markt: Technik von BMA, lokale Werkstatt, lokaler Service und attraktive Finanzierungsangebote.

Kolumbien ist ein weiterer südamerikanischer Markt, in dem wir mit kontinuierlichen und diskontinuierlichen Zentrifugen punkten konnten. Zu Beginn dieses Jahres nahmen wir hier die erste K3300 im Land in Betrieb - ausgestattet mit der modernen, SPS-basierten Steuerung (siehe auch BMA Info 54 „Weiterentwicklung des Zentrifugen-Portfolios“). Für diese Steuerung wählte der Kunde aus unserem Optionsprogramm die Allen- Bradley-Variante. Zudem entschied sich die größte Fabrik des Landes, ihre neue Zentrifugen-Station mit diskontinuierlichen BMA-Zentrifugen vom Typ E1810 auszurüsten.

Chinas Zuckerindustrie erlebt zurzeit eine Phase der Restrukturierung und Konsolidierung. Hohe Produktionskosten und günstige Importe fordern die Fabriken heraus – verbunden u. a. mit der Aufgabe, in Effizienz zu investieren. Dem aktuellen Fünfjahresplan der chinesischen Regierung zufolge sollen zudem Qualität, Profitabilität und Sicherheit der Branche gesteigert werden.

Diese Anforderungen bedient BMA sowohl mit Zentrifugen aus dem Stamm- haus in Deutschland als auch mit lokal in China montierten Modellen. Dabei kom- men das bewährte Design und Kernkomponenten von BMA Deutschland; in der Werkstatt von BMA China werden die Zentrifugen mit lokalen Bauteilen komplettiert und nach der Auslieferung von den Servicetechnikern unserer Tochtergesellschaft fachgerecht in Betrieb genommen. Ein chinesischer Kunde kaufte für ein größeres Projekt zehn kontinuierliche Zentrifugen. Nicht nur seine Erwartungen, sondern auch den eng gesteckten Zeitplan hat BMA China erfüllt. Im Herbst wurden die Zentrifugen ausgeliefert und in Betrieb genommen.

Stammmärkte: Erfolg setzt sich fort

Darüber hinaus freuen wir uns, dass wir die – zumeist langjährige – gute Zusammenarbeit mit Kunden in unseren Stamm- märkten weiter ausbauen konnten. Dazu einige Beispiele:

  • In Deutschland setzen sowohl Süd- zucker als auch Nordzucker weiterhin auf BMA-Zentrifugen.
  • Vertrauensbeweis: Über 10% der Aufträge beinhalteten mehr als 5 Zentrifugen.
  • Nachdem sich im Jahr 2015 die ersten beiden Werke der Wilmar-Gruppe in Australien für BMA-Zentrifugen entschieden hatten, sind 2016 zwei weitere Werke dem Beispiel gefolgt.
X

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet BMA Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie im Impressum.

Ihr Besuch auf dieser Webseite wird durch einen Webanalysedienst anonymisiert erfasst.
Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie bitte hier.