Details

Inspektion der Hauptlager zur Vermeidung erheblicher Folgeschäden durch eine Verschiebung der Turmwelle.

Leistungsumfang

  • Zerlegung des Spurlagers und Reinigen aller Bauteile
  • Sichtprüfung aller Lagereinbauten (z. B. Federanpresssystem)
  • Sichtprüfung des Halslagers
  • Kontrolle der Wälzlager und Prüfung der Dichtungen
  • Fachgerechte Montage
  • Prüfbericht inklusive Dokumentation der Mängel und Schäden
  • Reparaturempfehlungen

Optional: Montage verfügbarer Ersatzteile

Personalaufwand

Die vorzunehmende Hauptlagerinspektion erfolgt durch einen einzelnen BMA-Techniker. Kundenseits muss eine zweite Person für die gesamte Dauer und ununterbrochen bereitgestellt werden, auf Anforderung auch ein weiterer Kundenmitarbeiter.

Preise

Preise für einen BMA-Servicetechniker für die Dauer der Hauptlagerinspektion.

1) Extraktionstürme mit einem Durchmesser > 7,60 m EUR 3.648,00
2) Extraktionstürme mit einem Durchmesser 7,90 m bis 9,60 m EUR 4.864,00
3) Extraktionstürme mit einem Durchmesser > 10,60 m (bis max. 13,60 m) EUR 6.080,00

Personalaufwand

Zusätzliche Reisekosten für Reisezeiten sowie Aufwendungen für Auslöse, Unterbringung und Transportkosten.

1) Reisezeit   Gewöhnlich sind zwei (2) Tage pro Service-Einsatz notwendig. Diese werden zum Tagessatz berechnet.
2) Unterkunft nach Aufwand Quittungen werden mitgeliefert.
3) Transport-kosten nach Aufwand Flugreise zum nächstgelegenen Flughafen, vom lokalen Flughafen zur Fabrik, etc.; Quittungen werden mitgeliefert.
4) Auslösung nach Aufwand Auslösung entsprechend der gesetzlichen Vorgaben.

Die Auslösungssätze finden Sie hier.

Die Abrechnung des Auftrags erfolgt nach Abschluss der Inspektion und auf Basis der tatsächlich entstandenen Reisekosten.

Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlich vorgeschriebener Umsatzsteuer. Die in Deutschland anfallenden Bankgebühren werden von BMA getragen. Die außerhalb Deutschlands anlässlich von Dienstleistungen und der jeweiligen Bezahlung entstehender Kosten, wie Steuern, Bankgebühren, und/oder ähnliche Kosten, sind vom Kunden zu tragen.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Zahlung

Sofort nach Erhalt unserer Rechnung, die wir aufgrund der vom Kunden gegengezeichneten Stunden/Tagesnachweise erstellen werden, ohne Abzug.

Terminvereinbarung

1-2 Werktage nach Auftragseingang erhalten Sie von uns einen telefonischen Anruf zur Abstimmung eines Inspektionstermins. Wir sind stets bemüht, auch anspruchsvolle Terminziele zu erreichen.  

Vorbereitende Maßnahmen durch den Kunden

Um den erforderlichen Zeitaufwand für die Durchführung der Hauptlagerprüfung zu minimieren, sollten die folgenden Schritte vor dem Besuch des BMA-Technikers erfolgen:

  • Für die Durchführung der Hauptlagerinspektion muss der Hydraulikheber für den Extraktionsturm verfügbar und funktionstüchtig sein.
  • Hilfspersonal der Fabrik sollte eingeplant und im Bedarfsfall verfügbar sein.

Im Falle eines Notfalls

Unser Netzwerk steht Ihnen weltweit zur Verfügung.

Senden Sie bitte eine E-Mail mit der Beschreibung des vorliegenden Problems.

Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Kontaktieren Sie uns unter fieldservice@bma-worldwide.com