Modernisierung von zwei Zuckerraffinerien in Algerien

BMA MENA hat mit dem algerischen Investor Ouest Import einen Beratungsvertrag über die Modernisierung der Zuckerraffinerie Khemis Meliana abgeschlossen. Die mit zum Vertrag gehörende Prüfung und Beurteilung der vorhandenen Ausrüstungen wurde innerhalb kürzester Zeit - zwischen Weihnachten und und Jahresende 2008 - durchgeführt.

Im Rahmen eines Privatisierungsprogramms hat Ouest Import zwei Zuckerraffinerien übernommen, die instand zu setzen und zu modernisieren waren. Als Ergebnis der Anlagendiagnose wurde ein Aktionsplan erstellt und während einer regulären Unterbrechung des Raffineriebetriebs umgesetzt. Während des Diagnosezeitraums wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen, um den Zustand der Ausrüstungen zu bestimmen und ein Wartungs- und Modernisierungskonzept zu erstellen.

Nach Umsetzung des ersten Aktionsplans und Wiederbetriebnahme der Raffinerie werden die ersten Ausrüstungen ausgetauscht. Bei der Auswahl der neuen Ausrüstungen wird vor allem Wert auf die Erweiterung der Kapazität gelegt. In diesem Zusammenhang werden die veralteten Zentrifugen in den beiden Fabriken Khemis Meliana and Mostaganem durch moderne BMA-Zentrifugen ausgetauscht. Der Vertrag für diese Lieferungen wurde Ende 2009 unterschrieben.

 

Strategisch im Vorteil

BMA MENA, unsere tunesische Tochtergesellschaft, hat in unmittelbarer Nachbarschaft zu der Projektgesellschaft BIA (Biomass Industries Association) ein neues Büro bezogen.

Weiterlesen