Vier Unternehmen, drei Kontinente, zwei Jahre, ein Ziel

Die BMA-Gruppe stellt mit Etihad Food Industries ein Großprojekt auf die Beine – ein Musterbeispiel für Zusammenarbeit.

Fast genau zwei Jahre liegen zwischen Vertragsabschluss und Inbetriebnahme der ersten Zuckerraffinerie im Irak. Was in diesen zwei Jahren geschah, geht zum Teil deutlich über das hinaus, was bei BMA als „Tagesgeschäft“ angesehen werden kann.

Eine gemeinsame Leistung

Es ist mit Abstand der größte Auftrag für die BMA-Gruppe in den vergangenen Jahren (siehe auch BMA Info 52/2014). Und mit der Größe des Auftrags wuchs auch die Verantwortung: Engineering, Projektmanagement und Lieferungen für die gesamte Fabrik – inklusive der Lagerung von Rohstoff und Endprodukt, der Verpackung und vielen weiteren Prozessen, die außerhalb der reinen Zuckerproduktion liegen. Der Vorteil für unseren Kunden ist klar ersichtlich, denn mit nur einem Ansprechpartner lag auch die Gesamtverantwortung für das Projekt in einer Hand.

Um diese Aufgabe zu meistern, war eine perfekte Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten unerlässlich. Dies ist ein sogenannter „weicher Faktor“, der allerdings bei Projekten dieser Größenordnung gar nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Doch das Ergebnis beweist: Die Vernetzung zwischen dem Kunden im Irak, Planern und Managern in Tunesien sowie Ingenieuren und Technologen in Deutschland war ein voller Erfolg. Experten aus allen Bereichen von BMA wurden in das Projekt eingebunden und koordiniert:

  • BMA MENA als Vertragspartner für das EPCM-Paket für allgemeines Engineering, die Lieferung diverser Ausrüstungen und die Koordination lokaler Ausrüstungshersteller, Zulieferer und Bauarbeiter vor Ort.
  • BMA Deutschland für das komplette Prozessengineering sowie für die Hauptausrüstungen der wichtigsten Stationen, den Einkauf und das Projektmanagement.
  • BMA Automation für Planung und Bau der elektrischen Schaltanlage und des Prozessleitsystems.

Der Start in eine vielversprechende Zukunft

Für die Realisierung der unternehmerischen Ziele unseres Kunden Etihad Food Industries Company war nur das Beste gut genug. Schließlich war es die Kombination aus modernsten Ausrüstungen, hochwertiger europäischer Produktion und einem verlässlichen Partner aus der MENA-Region, die der BMA-Gruppe den Zuschlag sicherte.

Unser Kunde wird sich mit der neuen Fabrik und dank der hohen Zuckerqualität eine hervorragende Marktposition im Irak sichern. Doch das äußerst positive Ergebnis für alle Beteiligten geht weit über die Fabrik selbst hinaus.

Für Etihad und die BMA-Gruppe bedeutet es den Beginn einer langfristigen Partnerschaft. BMA MENA verfügt nun über eine der beeindruckendsten Referenzen in der Region. Auch BMA Automation beweist wieder höchste Leistungsfähigkeit bei einem internationalen Großprojekt. Und nicht zuletzt freut sich BMA Deutschland über einen der größten Ausrüstungsaufträge des vergangenen Geschäftsjahrs.

Dr Mohsen Makina
BMA MENA Industries
info@bma-mena.com