BMA liefert den größten Extraktionsturm der Welt

Projekt der Superlative: BMA fertigt den Ersten von zwei Extraktionstürmen für den Kunden „Canal Sugar“ in Ägypten.

Braunschweig. BMA liefert den größten Extraktionsturm der Welt von Braunschweig nach Ägypten aus. Dieser Extraktionsturm ist die erste Lieferung von insgesamt zwei Extraktionstürmen. In der ägyptischen Wüste, südwestlich der Stadt Minya, entsteht ein Agro-Industriekomplex der Superlative: ein gigantisches Anbaugebiet von ca. 76.000 ha für Zuckerrüben, Weizen und Mais. Darüber hinaus liefert die BMA-Gruppe Automatisierungstechnik und Steuertechnik für die Großanlage in Ägypten.

Dimensionen der Großanlage in Ägypten

Die Größe und der Umfang der Großanlage in Ägypten ist für die Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG eine Besonderheit und bislang einmalig auf der Welt. Die Rübenzuckerfabrik mit Raffinerie ist für eine Verarbeitung von 72.000 Tonnen Rüben pro Tag geplant. In der ersten Ausbaustufe werden 36.000 t/Tag erwartet.

Für diese Verarbeitungskapazitäten in der Zuckerindustrie benötigt man die Erfahrung und entsprechende Produktionsvoraussetzungen in der Anlagenherstellung. Darauf ist BMA spezialisiert und erhielt den Auftrag für die Lieferung von zwei Extraktionstürmen. Das Besondere an diesen Türmen ist ihre Größe. Denn mit einem Durchmesser von 13,6 Metern und einer Höhe von 26,68 Metern, sind es die größten Extraktionstürme der Welt.

Automatisierungstechnik

Die Automatisierungskomponenten werden von BMA Automation GmbH gefertigt und bereitgestellt. Für den Antrieb der Extraktionstürme werden über 30 Millionen Newtonmeter (Nm) benötigt. Um diese enorme Kraft zu bewältigen, werden je Extraktionsturm 12 Motoren und 12 Frequenzumrichter zur Verfügung gestellt.

Eine besondere Herausforderung stellt die Gewährleistung eines exakt synchronen Betriebs aller Antriebe dar. Dafür ist BMA Automation als Siemens Solution Partner der Experte für die Realisierung des Projektes. Eingesetzt wird für die Steuerung der Antriebe die modernste SPS- und Antriebs-Technologie von Siemens.

Auch die Größenordnung der Automatisierungsanlagen für die Extraktionstürme übertrifft bisherige Projekte. BMA liefert für das Ägypten-Projekt Schaltanlagen mit einer Gesamtlänge von 21,6 Metern.

Abtransport des Extraktionsturms

Für den Transport wird der Extraktionsturm in einzelne Segmente zerlegt. Nur in Segmenten kann der Turm das Produktionsgelände von BMA in Braunschweig verlassen und per Schiff nach Alexandria gebracht werden. Umfangreiche Vorkehrungen wurden getroffen, um den reibungslosen Abtransport zu gewährleisten. Die Ladungen der einzelnen Schwerlasttransporter haben ein Gewicht bis zu 21.500 kg.