BMA unterstützt Initiative „Respekt! Kein Platz für Rassismus!“

BMA-Betriebsrat und BMA-Vorstand haben in einer gemeinsamen Veranstaltung mit der IG Metall ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung gesetzt.

Alle BMA-Kolleginnen und Kollegen, die Vertreter des BMA-Betriebsrats, Herr Bertram und Herr Zimmermann, sowie der Sprecher des Vorstands, Dr. Steinbrink, sprachen sich klar gegen Rassismus und Diskriminierung aus. In einem Gespräch mit den BMA-Kollegen wies Herr Bertram auf die Ursprünge und Ziele der Initiative und ihre Bedeutung für die BMA als internationales Unternehmen hin. 

Gerade in Zeiten zunehmender rechtspopulistischer Diskurse und zunehmender rechter Gewalt ist es wichtig zu verdeutlichen: Es gibt keinen Platz für Rassismus und Diskriminierung bei BMA!