• 9,9 Mio. Tonnen Zucker hat China in der Kampagne 2016/2017 produziert
  • 9,9 Mio. Tonnen Zucker hat China in der Kampagne 2016/2017 produziert
  • 9,9 Mio. Tonnen Zucker hat China in der Kampagne 2016/2017 produziert
  • 9,9 Mio. Tonnen Zucker hat China in der Kampagne 2016/2017 produziert

Im Herzen der Zuckerraffination

Raffinerieneubau von Dafeng ­Yinmore Sugar schreitet voran

„In Dafeng zeigt sich der Wille Chinas, in der Weltwirtschaft Maßstäbe zu setzen – auch im Hinblick auf die Zuckerproduktion.”

Seit gut einem Jahr wächst in Dafeng die neue Zuckerraffinerie unseres Kunden Dafeng Yinmore Sugar in den Himmel. Der Fabrikkomplex ist nur drei Kilometer von der Küste entfernt. Das Land, auf dem er steht, wurde aufgeschüttet und dem Meer abgewonnen. Ein ganzes Industrieareal soll hier entstehen – mit guten Anbindungsmöglichkeiten an den Welthandel.

Auf den weitläufigen aufgespülten Sandflächen recken sich hier und da schon neue Industrieanlagen in die Höhe. Für die Menschen, die hier einmal arbeiten sollen, gibt es in Dafeng Port schon Wohnraum und Flächen für Restaurants und Geschäfte. Noch stehen viele Gebäude leer. Das wird sich ändern, wenn das Gewerbegebiet zu produzieren beginnt.

Im Herzen des Fabrikkomplexes

Auch der Raffinerieneubau von Dafeng Yinmore Sugar macht große Fortschritte. Ein imposantes Rohzuckersilo steht bereits: Bei einem Durchmesser von 80 Metern ragt es stolze 40 Meter empor. Einen Steinwurf entfernt entsteht der Gebäudeabschnitt für die Konditionierung und Verpackung des Zuckers, daneben der riesige Hallenbereich zur Lagerung des raffinierten Zuckers. 

Im Herzen des Fabrikkomplexes befindet sich ein Gebäude, das den Kernprozess der Zuckerraffination beherbergt – das sogenannte Zuckerhaus. Ende des dritten Quartals 2017 haben die Arbeiten einen neuen Meilenstein erreicht: den Montagestart sämtlicher Prozessstationen von BMA. Von Komponenten zur Auflösung des Rohzuckers über Anlagenteile zur Verdampfung und Kristallisation bis hin zu Zentrifugen und Trocknern liefert BMA nahezu alle wichtigen Maschinen und Apparate für den Raffinationsprozess.

Montage großer Anlagen so gut wie beendet

Den Anfang machten zwölf diskontinuierliche Verdampfungskristallisatoren im September. So konnte das Dach des Zuckerhauses rechtzeitig vor dem ersten Schnee geschlossen und der Fabrikkomplex wetterfest gemacht werden. Kurz vor dem Jahreswechsel startete die Montage der Fallfilmverdampfer. Ein Verdampfungskristallisationsturm und ein Kühlungskristallisator folgten im Frühjahr. Ihr Aufbau ist weitgehend abgeschlossen. 

Sind die Schweißarbeiten und Montagen der Großkomponenten beendet, beginnt die Feinarbeit. Dazu gehört die Montage von elf periodischen (E1810) und fünf kontinuierlichen Zentrifugen (K3300) von BMA. Bis zur geplanten Inbetriebnahme des Zuckerhauses im Sommer gibt es also noch einiges zu tun.

Stefan Friedrich

Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung

BMA Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG verarbeitet personenbezogene Daten auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Mit den folgenden Datenschutzhinweisen geben wir einen Überblick über die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten durch uns und die sich aus dem Datenschutzrecht ergebenden Rechte: Datenschutzhinweise.
Wir verwenden Cookies, um diese Website optimal für Sie zu gestalten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Um diesen Hinweis zu schließen, klicken Sie hier.