Runde 2 bei CAHSA in Honduras

Neben einem aktuellen Projekt in El Salvador ist BMA auch in anderen Ländern Zentralamerikas aktiv.

Vis à vis in Honduras konnten Compañia Azucarera Hondureña S.A. (CAHSA) und BMA bereits Anfang 2015 ein erstes gemeinsames Projekt erfolgreich abwickeln. Damals wurde eine Kristallfußanlage in der Zuckerfabrik Santa Matilde installiert und erfolgreich in Betrieb genommen.

Nun geht das Projekt in die zweite Runde. Die Verarbeitungsleistung der Zuckerfabrik soll zukünftig von 12.000 auf 14.000 tcd steigen. Für die Kochstation des C-Produktes kommt deshalb ein kontinuierlicher Verdampfungskristallisationsturm (VKT) zum Einsatz. Weitere Kundenanforderungen sind ein gleichmäßigerer Kristallgehalt, eine homogenere Kristallgröße sowie ein höherer Zuckerertrag bei gleichzeitiger Senkung des Dampfverbrauchs.

Darüber hinaus war ein vollautomatisierter und kontinuierlicher Prozess erwünscht, denn der Betrieb soll auch für Reinigungsarbeiten nicht unterbrochen werden. Unter Berücksichtigung aller Aspekte ist ein VKT von BMA daher erste Wahl. Hand in Hand unterstützen die Zuckerexperten aus Braunschweig auch in diesem Projekt die Umsetzung des langfristigen Entwicklungsplanes der CAHSA Gruppe.

 

Hans Cramer
BMA Amerika
hans.cramer@bma-us.com


Dokumentenkorb

Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung

BMA Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG verarbeitet personenbezogene Daten auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Mit den folgenden Datenschutzhinweisen geben wir einen Überblick über die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten durch uns und die sich aus dem Datenschutzrecht ergebenden Rechte: Datenschutzhinweise.
Die von Ihnen besuchte Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Gewährleistung des Angebots und unterstützen die Analyse des Nutzerverhaltens. Erfahren Sie hier mehr über unsere Datenschutzerklärung.
Um diesen Hinweis zu schließen, klicken Sie hier.