Interview

BMA Info im Gespräch mit Alvaro Moises

 Landwirtschaft El Salvadors

BMA Info:

Guten Morgen, Herr Moises. Sie sind Leiter der Produktion in der Zuckerfabrik Izalco, die zur Grupo CASSA gehört. War bei Ihrem Frühstück heute Morgen schon Zucker dabei?

Alvaro Moises:

Natürlich, der gehört für mich immer dazu!

Zuckerrohr ist eines der drei traditionellen Exportgüter der Landwirtschaft El Salvadors. Welche Bedeutung kommt der Zuckerindustrie in der Wirtschaft der Region zu?

Die Zuckerindustrie ist natürlich zunächst Zuckerlieferant und Arbeitgeber. Außerdem liefert sie saubere erneuerbare Energie und bietet Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeiten für unser Land. Es liegt uns sehr am Herzen, die Menschen in unserem Einflussgebiet zu fördern. Mit unseren Programmen der sozialen Verant- wortung geben wir ihnen Mittel und Möglichkeiten zur Verbesserung ihres Lebensstandards an die Hand.

Im Jahr 2014/15 lag El Salvador auf Platz 40 der Zuckerproduzenten weltweit und die Produktion des Landes wächst kontinuierlich weiter. Welche künftigen Herausforderungen sehen Sie für die salvadorianische Zuckerindustrie?

Unsere größte Herausforderung für die Zukunft ist Nachhaltigkeit. Wir müssen den derzeitigen Auswirkungen des Klimawandels Rechnung tragen und entsprechende Anpassungsmaßnahmen ergreifen. Außerdem möchten wir in Sachen Umweltschutz eine Vorbildfunktion in der Industrie einnehmen und müssen daher unsere Technologien in vielen Bereichen modernisieren.

Beabsichtigen Sie, auch die Diversifizierung der Industrie voranzutreiben, hin zur Energieerzeugung und Herstellung von Alkohol/Ethanol?

Angesichts der Herausforderungen auf diesem kostengetriebenen Markt ist die Diversifizierung ein ganz wesentlicher Aspekt. Seit den 1990er-Jahren haben wir bei CASSA umfangreiche Investitionen getätigt, um mehr aus Bagasse gewonnene Energie ins Netz einspeisen zu können. Derzeit sind dies 95–100 kWh/t des in unseren beiden Fabriken verarbeiteten Zuckerrohrs. Ethanol hatte für uns keine Priorität, da es in El Salvador kein Gesetz gibt, das die Beimischung von Ethanol zu Kraftstoffen vorschreibt. Abgesehen von diesen beiden Produkten gibt es unserer Meinung nach ein großes Potenzial für Biokraftstoffe als Ersatz für die derzeitig verwendeten Kraftstoffe aus Erdöl.

Maschinen und Ausrüstungen von BMA sind bekannt für ihre Wirtschaftlichkeit – ein wesentlicher Einflussfaktor für einen energieeffizienten Produktionsprozess. Gibt es Ihrer Meinung nach noch weitere Gründe, warum sich die Grupo CASSA für BMA entschieden hat?

Wir haben uns für BMA entschieden, weil wir großes Vertrauen in Ihre technische Kompetenz haben – auf allen Ebenen, beginnend mit der Konstruktion bis hin zur Ausführung. Bisher wurden unsere Erwartungen immer übertroffen.

Würden Sie uns Beispiele nennen, wie BMA als Technologielieferant Anlagenbetreiber künftig noch effektiver unterstützen kann?

Es werden von BMA sehr interessante Technologien angeboten und entwickelt. Auf folgenden Gebieten könnte uns BMA in Zukunft beispielsweise unterstützen:

  • Verringerung des Dampfverbrauchs: Prozessführung und Ausrüstungen wie z. B. Fallfilmverdampfer oder VKT.
  • Verbesserung der Zuckerqualität: Hier kann durch den Einsatz von Trocknungs- und Kühlanlagen von BMA viel erreicht werden.
  • Bagassetrockner: Wir sind sehr interessiert an Fortschritten in der Verdampfungstrocknung von Bagasse.

Herr Moises, wir danken Ihnen für dieses Gespräch.


Alvaro Moises ist Leiter der Produktion in der Zuckerfabrik Izalco, die zur Grupo CASSA gehört.


Dokumentenkorb

Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung

BMA Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG verarbeitet personenbezogene Daten auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Mit den folgenden Datenschutzhinweisen geben wir einen Überblick über die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten durch uns und die sich aus dem Datenschutzrecht ergebenden Rechte: Datenschutzhinweise.
Die von Ihnen besuchte Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Gewährleistung des Angebots und unterstützen die Analyse des Nutzerverhaltens. Erfahren Sie hier mehr über unsere Datenschutzerklärung.
Um diesen Hinweis zu schließen, klicken Sie hier.